HAUS B3

Sanierung und Umnutzung
Projektbeschreibung und Daten 
Projektbeschreibung und Daten 

Eine denkmalgeschützte Scheune sollte zum Wohnhaus umgebaut werden. Es galt, den Charakter des Objektes erlebbar zu machen und gleichzeitig natürlich alle Anforderungen an einen Wohnraum auf hohem, modernem Niveau zu erfüllen. In ihrer bewährten Herangehensweise an historische Objekte verwandte die Werkgemeinschaft Landau regionaltypische Materialien wie Sandstein und Holz für das Bauen im Bestand. Ursprüngliche, rustikale Elemente wie freigelegte Holzbalken und sichtbares Mauerwerk bilden den Rahmen für ein offenes, luftiges Raumgefühl, das die Eigenschaften des Bauwerks nutzt und klar herausarbeitet. Maßnahmen zur Energieeffizienz und der moderne technische Standard wurden mit besonderer Sorgfalt und großem Respekt vor dem Gebäude geplant und umgesetzt.

Leistungsphasen 1-8
Planungszeit 11/2013 bis 05/2015
Bauzeit 07/2014 bis 07/2015
Fotos N. Kazakov
Nutzfläche 890 m²
Umbauter Raum 3.990 m³
slide up slide down
MENU