HENGE GROUP

Neubau Unternehmenszentrale
Projektbeschreibung und Daten 
Projektbeschreibung und Daten 

Beton – ein vielseitiges Material, das im Neubau der Henge Group in eine Doppelrolle schlüpft: Als wichtiges Produkt des Baustoffzulieferers wird es auch im neuen Gebäude für Verwaltung, Produktion und Lagerung in Szene gesetzt, gleichzeitig sollte dieses auch Transparenz verkörpern. Kombiniert mit aufwendig veredeltem Holz, das dem Innenausbau Wärme schenkt, entfaltet der raue Beton seine puristische Anmutung. Das Traditionsunternehmen zeigt sich zukunftsgewandt und setzt auf Erdwärme und Photovoltaik. Flexibilität wird erzielt durch den Betonskelettbau außen und Systemtrennwände innen – sie erlauben die variable Nutzung von Räumen nach Bedarf. Innenliegende Flure zur zentralen Erschließung lassen die Möglichkeit zur Erweiterung offen. Zu Recht wurde der Neubau im Jahr 2009 beim „Tag der Architektur“ ausgezeichnet.

Leistungsphasen 1-8
Planungszeit 04/2007 bis 02/2008
Bauzeit 02/2008 bis 01/2009
Fotos N. Kazakov
Nutzfläche 1.640 qm
Umbauter Raum 11.140 cbm
slide up slide down
MENU