VILLA DELANGE

Sanierung und Umnutzung
Projektbeschreibung und Daten 
Projektbeschreibung und Daten 

Das ehemalige Weingut aus dem Jahr 1911 sollte denkmalgerecht und nach den individuellen Vorstellungen der Eigentümer umgebaut werden. Die allmähliche Erweiterung des Gästehauses verlangte dynamische Umplanung innerhalb mehrerer Bauabschnitte. Entstanden ist ein Ensemble zur vielfältigen Nutzung. Nach dem Umbau erfüllt neues Leben die Gebäude – Gästezimmer, ein Seminar- und Veranstaltungsraum und die Wohnung der Eigentümerfamilie. Deren Philosophie und Individualität kommen in der Architektur zur Geltung: Die traditionellen Materialien Sandstein und Fachwerk verbinden sich harmonisch mit modernen Werkstoffen wie Aluminium und Glas. Auszeichnung: Tag der Architektur 2012

Leistungsphasen 1-9
Planungszeit 2009
Bauzeit 2010-2012
Fotos N. Kazakov
Nutzfläche 870 m²
Umbauter Raum 1.540 m³
slide up slide down
MENU