WEINKONTOR NULL41

Sanierung und Umnutzung
Projektbeschreibung und Daten 
Projektbeschreibung und Daten 

Modernes Ambiente in einem historischen Kasernengebäude: Dieser Gegensatz macht die besondere Atmosphäre des Restaurants „Weinkontor null41“ aus. Im von der Werkgemeinschaft Landau sanierten Gebäude null41 auf dem ehemaligen Landauer Kasernenareal „Estienne et Foch“ ist dieser besondere Ort für Genießer entstanden. Kommunikatives Herzstück der ehemaligen Fahrzeughalle ist die lange Weinbar. Einladend sind die warmen Farben der verwendeten Hölzer und das ausgeklügelte Lichtkonzept von Heiko Heinrich (Licht & Form). Raumhohe Glasfronten geben den Blick auf den angrenzenden Park frei. Edle Designerlampen und hochwertiges Mobiliar im Inneren stehen im spannenden Kontrast zum rauen Äußeren der ehemaligen Kaserne. Das Innenraumkonzept der Werkgemeinschaft Landau schafft ein Ambiente, das die facettenreichen kulinarischen Angebote unterstreicht. Auszeichnung: Tag der Architektur 2014

Leistungsphasen 1-9
Planungszeit 07/2012 bis 12/2012
Bauzeit 01/2013 bis 07/2013
Fotos N. Kazakov
Nutzfläche 250 m²
Umbauter Raum 1.260 m³
slide up slide down
MENU