Baubeginn beim Gesundheitszentrum Medivicus

21. Okt 2020

Baubeginn beim Gesundheitszentrum Medivicus

Seit September laufen die Bauarbeiten zum Gesundheitszentrum  Medivicus in der Paul-von-Denis-Straße. Bis Mitte 2022 entstehen hier auf über 10.000 m² Nutzfläche auf drei Baukörper verteilt Arztpraxen, eine Apotheke, ein Sanitätshaus, Physiotherapiepraxen sowie eine Gastronomie und weitere medizinnahe Nutzungen. Für über 50 % der Flächen wurden bereits Mietverträge abgeschlossen. Für weitere 30 % steht man mit konkreten Interessenten in Kontakt. Die Projektentwickler sind zuversichtlich, dass in den kommenden Monaten eine 100 % Auslastung erzielt wird.

 

Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch freut sich über die positive Entwicklung des Projekts und betont die Bedeutung des neuen Gesundheitszentrums für Landau und die Region. „Der Stadt ist eine städtebaulich und architektonisch hochwertige Entwicklung des Areals wichtig, die die sehr guten Voraussetzungen dieser Top-Adresse zwischen Hauptbahnhof, „Wohnpark Am Ebenberg“ und Gewerbepark Am Messegelände nutzt und ein ansprechendes Entrée zur Südstadt bildet“, betont der Stadtchef. Das geplante Gesundheitszentrum erfülle nicht nur diese Voraussetzungen, sondern leiste zugleich auch einen wichtigen Beitrag zum Ausbau der medizinischen Infrastruktur in der Stadt und stärke deren Rolle als bedeutendes Versorgungszentrum der Südpfalz.

 

Das Gesundheitszentrum Medivicus ist ein Projekt der Stellwerk Süd GmbH & Co. KG. Im Zuge eines Wettbewerbs erhielt das Vorhaben den Zuschlag zu dem knapp über 7.800 m² großen Baufeld in der Paul-von-Denis-Straße. Für die Architektur zeichnet die Werkgemeinschaft Landau (WGLD) verantwortlich. Das Gesundheitszentrum Medivicus besteht aus drei Baukörpern, wovon zwei mit einer Tiefgarage versehen sind. Mit knapp unter 22 Metern und somit auch unterhalb der Hochhausgrenze bildet der siebengeschossige Turm den südlichen Abschluss der Bebauung und stellt den Übergang zum Wohnpark am Ebenberg dar. Äußerlich nimmt der Neubau mit seiner Klinkerfassade den direkten Bezug zu den charakteristischen Kasernengebäuden der Südstadt auf. „Wir setzten mit dem Gesundheitszentrum Medivicus einen starken städtebaulichen und architektonischen Akzent, der den Schulterschluss zur Südstadt findet“, erläutert WGLD-Geschäftsführer Peter Sebastian. Im Inneren werden die neuesten Standards in der Medizintechnik und Hygiene umgesetzt. Das Gebäude greift auch die Erfahrungen der heutigen Pandemie auf. „Im Erdgeschoss befinden sich allgemein nutzbare Seminar- und Schulungsräume, die bei Bedarf sehr schnell zu einer zentralen Anlaufstelle für die Patienten umgenutzt werden können“, führt Architekt Sebastian als Beispiel an. „So muss sich nicht jeder Patient durch das ganze Gebäude bewegen, sondern wir sorgen für kurze Wege und planbare Abläufe.“

 

Von Beginn an Partner und nun auch mit über 2500 m² Praxisfläche Ankermieter ist die MVZ Südpfalz GmbH, vertreten durch Dr. Alexander Schopp. Die MVZ Südpfalz GmbH befindet sich in dem siebenstöckigen Turm im Süden des Baufeldes, wovon Dr. Schopp auf vier Ebenen sein hochmodernes Versorgungszentrum für Orthopädie, Neurochirurgie, Rehamedizin, Allgemeine Chirurgie, Innere Medizin mit den Schwerpunkten Rheumatologie und Pneumologie betreiben wird. „Die drei Landauer Standorte werden zusammengezogen, dadurch können sowohl die Organisation der Standorte als auch die Praxisabläufe verbessert werden. Die bestehende digitale Ausstattung wird punktuell weiter verbessert, dadurch entsteht eine weitere Qualitätssteigerung der Arbeitsbedingungen für uns Ärzte. Durch die verbesserte Infrastruktur und das Zusammenziehen an einen Standort können damit das Versorgungsangebot und die interdisziplinäre Zusammenarbeit zum Wohle des Patienten weiter verbessert werden“, erläutert Dr. Schopp.

 

Die Projektentwicklung übernimmt die Stellwerk Süd GmbH & Co. KG mit ihren Geschäftsführer Andreas Zickler und Jean-Pierre Baron. Über Herrn Baron, welcher bundesweit in der Entwicklung von Baumaßnahmen tätig ist, wurde auch der Käufer, die mondial kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, gefunden. Ein Glücksfall auch für die Mieter, wie Herr Baron meint: „mondial verfolgt eine langfristige Anlagestrategie für ihre Immobilienfonds und legt Augenmerk auf eine nachhaltige und wertige Architektur und Bauweise. Wir haben mit mehreren Kaufinteressenten Gespräche verführt, wo jedoch das Gesamtpaket mondial am Ende das überzeugendste war. Den Stellenwert eines solchen Projektes in Zeiten der Pandemie und des aktuellen Ärztemangels kann man für Landau und die Region der Südpfalz gar nicht hoch genug einschätzen. Damit verfügt Landau über einen großen Standortvorteil.“

 

Auch mondial war von dem Standort Landau sowie dem Konzept schnell überzeugt, wie der Sprecher der Geschäftsführung Michael Vogt bestätigt: „Wir freuen uns, mit dem Gesundheitszentrum Medivicus eine attraktive Erweiterung unseres Portfolios vorgenommen zu haben, die unseren Anforderungen an Objektqualität und langfristig stabiler Vermietung entspricht.“ Insgesamt verwaltet mondial ein Anlagevermögen von 1,2 Mrd. Euro.

 

Die Vergabe der Bauarbeiten erfolgte im August. Mit einer Arbeitsgemeinschaft aus den Firmen Heberger und Implenia konnten sehr leistungsstarke und regional ansässige Generalunternehmer beauftragt werden. Die Erdarbeiten haben im September begonnen. „Alle Arbeiten sind eingetaktet, so dass die Fertigstellung für Sommer 2022 garantiert ist“, so Andreas Zickler, welcher als Ansprechpartner für weitere Mietinteressenten zur Verfügung steht.


 

Kontakt für Mietinteressenten:

 

Stellwerk Süd GmbH & Co. KG
Andreas Zickler
Georg-Friedrich-Dentzel-Str. 11
76829 Landau
E-Mail: a.zickler@baufeld18.de
Tel.: 0176 62237308

 

Zurück zur Übersicht«
/*)">*/
MENU