Konvent der Baukultur in Potsdam

6. Mai 2022

Konvent der Baukultur in Potsdam

Die Bundesstiftung Baukultur lädt alle zwei Jahre Bauschaffende und Baukulturvermittler zu einem hochkarätigen Austausch ein. Der Konvent, der am 3.und 4 Mai in Potsdam stattfand, bildet das zentrale Forum der Meinungsbildung der Bundesstiftung Baukultur. Dieses Jahr wurden die Mitglieder des Konvents neu berufen, bis zu 350 Persönlichkeiten mit einem großen Engagement für die Baukultur. Dazu gehörte auch WGLD-Geschäftsführerin Carolin Seegmüller.

 

„Es war eine außerordentlich inspirierende und hochkarätige Veranstaltung, bei der vor allem das nachhaltige Bauen in den Fokus gestellt wurde“, berichtet Carolin Seegmüller. Sehr bereichernd seien der Austausch mit den Kollegen und die Fachvorträge gewesen (u.a. von Dr. Christine Lemaitre, Vorständin Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen, den Architekten Florian Nagler und Prof. Dr. Werner Sobek oder Klimaforscher Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber). „Die ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen für die Baubranche sind gewaltig. Aber die Ideen und Lösungsansätze, die auf dem Konvent präsentiert wurden, machen Mut, dass besonders wir als Architekten einen substantiellen Beitrag zu Nachhaltigkeit und Baukultur leisten können“, so das Resümee der WGLD-Geschäftsführerin.

 

Mehr zur Bundesstiftung Baukultur:
https://www.bundesstiftung-baukultur.de/

Zurück zur Übersicht«
/*)">*/
MENU