Parkhotel feiert Grundsteinlegung für Erweiterung

30. Jan 2020

Parkhotel feiert Grundsteinlegung für Erweiterung

Zusammen mit Oberbürgermeister Hirsch legten der Parkhotel-Eigentümer Rolf Lauterbauch und Geschäftsführer Oliver Hasert den Grundstein für die Erweiterung.
 

Die Erweiterung ist Teil umfassender Baumaßnahmen. So wurde 2019 bereits die Fassade vollständig saniert und optisch an die denkmalgeschützte Umgebung angepasst. Der Entwurf für die Fassadensanierung und Erweiterung stammt von Prof. Florian Burgstaller, mit der weiteren Planung und Umsetzung wurde die Werkgemeinschaft Landau beauftragt.
 

Die Erweiterung wird als villenartiges Gebäude realisiert, das sich harmonisch in die Umgebung mit ihren Stadtvillen aus der Gründerzeit und dem Jugendstil einfügt. Während frühere Planungen eine Verlängerung des Bestandsgebäudes vorsahen, entschied man sich jetzt für einen eigeständigen Neubau auf Höhe der Einfahrt zur Tiefgarage, um die herausragende Stellung der Jugendstilfesthalle neben dem Hotel zu betonen und den wertvollen Baumbestand im Ostpark weitgehend erhalten zu können. Die Neu- und Bestandsgebäude werden durch einen verglasten Verbindungsbau sowohl äußerlich wie funktional miteinander verbunden. Die Erweiterung des Parkhotels soll im Spätjahr 2020 bezugsfertig sein.

 

Zurück zur Übersicht«
/*)">*/
MENU