KLINIKUM LANDAU-SÜW

Neubau Operationsbereich
Projektbeschreibung und Daten 
Projektbeschreibung und Daten 

Der neue OP-Bereich des Klinikums Landau-SÜW bietet Platz für vier Operationssäle mit dazugehöriger Infrastruktur (Lager, Umkleide, Vorbereitungs- und Aufwachräume sowie Haustechnik). Der eingeschossige Neubau, der sich mit seinem begrünten Flachdach nach Süden zum ehemaligen Landauer Fort erstreckt, ist direkt mit dem Bestandsgebäude verbunden, um reibungslose Abläufe zu gewährleisten. Während die Operationssäle im Neubau untergebracht sind, befinden sich Teile der Infrastruktur im alten Gebäude. Über einen neuen Aufzug gelangt man vom mehrgeschossigen Bestandsgebäude direkt in den OP-Bereich. Die Werkgemeinschaft Landau arbeitete bei diesem Projekt mit sander.hofrichter architekten zusammen, welche die Leistungsphasen 1-4 übernahmen.

Leistungsphasen 5-8
Planungszeit 2013-2015
Bauzeit 2015-2018
Fotos N. Kazakov
Nutzfläche 2.000 m²
Umbauter Raum 7.400 m³
slide up slide down
MENU