TAGUNGSZENTRUM DER DEUTSCHEN BUNDESBANK

Studie zur Erweiterung und Modernisierung
Projektbeschreibung und Daten 
Projektbeschreibung und Daten 

„Eltville“ steht in der Deutschen Bundesbank für Aus- und Fortbildung. Hier finden Lehrgänge und Seminare für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bank statt, sowie Konferenzen und Tagungen auf nationaler und internationaler Ebene. Um mit dem Haus aus den 90er Jahren weiterhin die Standards eines internationalen Tagungsortes bieten zu können, beauftragte die Deutsche Bundesbank die Werkgemeinschaft Landau mit einer Machbarkeitsstudie In Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachplanern untersuchte die WGLD die Möglichkeiten einer energetischen Sanierung, der Modernisierung der Gebäudehülle (Fassade, Dach etc.) und der Erweiterung der Gastronomie. Auf den Prüfstand gestellt wurde die komplette Haustechnik mit besonderem Augenmerk auf die Klimatisierung des Gebäudes. Für die Hotelzimmer und den Gastronomie- sowie Seminarbereich entwarf die Werkgemeinschaft Landau ein gestalterisches Konzept, um auch hier den Ansprüchen eines modernen, hochkarätigen Hauses zu genügen. Im Detail erarbeitete das WGLD-Team Raumskizzen mit genau abgestimmten Farben, natürlichen Materialien, einer optimierten Raumorganisation und modernster Technik, mit dem Ziel, ein angenehmes Ambiente für professionelles Arbeiten und fachlichen Austausch zu schaffen.

Leistungsphasen Machbarkeitsstudie
Fertigstellung 2019
Fotos Werkgemeinschaft Landau
Nutzfläche -
Umbauter Raum -
slide up slide down
MENU