WEINGUT PHILIPP KUHN

Erweiterung mit Lager
Projektbeschreibung und Daten 
Projektbeschreibung und Daten 

Das bestehende Weingut Philipp Kuhn ist ein VDP Prädikatsweingut, das der Gault Millau 2011 zum „Aufsteiger des Jahres“ kürte. Die hohe Qualität der Weine soll sich auch in der Architektur wieder finden. Mit demselben Anspruch realisiert die Werkgemeinschaft Landau einen Erweiterungsbau mit Flaschen- und Fasslager auf dem bestehenden Weingut in Laumersheim. Der Neubau soll künftig weitere Lagerfläche für Flaschen im teilunterkellerten Erdgeschoss, sowie einen Fasslager im Kellergeschoss beherbergen. Die erdgeschossige Lagerhalle wird aus zwei Hallenschiffen gebildet, die jeweils mit einem Satteldach versehen sind. Ein drittes Satteldach schließt sich an der Westfassade an und bildet das Kommissionierungslager aus. Der Erweiterungsbau wird durch einen flachen Verbindungsbau an die bestehende Halle angeschlossen. Die Fassade des Erweiterungsbaus erhält eine vertikale Holzlamellenverkleidung, die der klaren, modernen Gestaltung einen warmen, natürlichen Aspekt verleiht. Als bewusster Akzent öffnet sich an der Hofseite eine großzügig verglaste faltbare Fassade mit dunkler Blechverkleidung als eine Art Schaufenster zur öffentlich zugänglichen Fläche.

Leistungsphasen 1-8
Fertigstellung 2022
Fotos Werkgemeinschaft Landau
Nutzfläche 815 m²
Umbauter Raum 5.215 m³
slide up slide down
MENU