Wettbewerb Stadttor Landau: WGLD entwickelt Ideen zur Neugestaltung des Kaufhof-Quartiers

14. Feb 2019

Wettbewerb Stadttor Landau: WGLD entwickelt Ideen zur Neugestaltung des Kaufhof-Quartiers

Der Wettbewerbsbeitrag der WGLD steht unter der Überschrift BEGEGNEN. ERLEBEN. ANKOMMEN. VERWEILEN -   den Ort neu erfahren und das Erlebnis der damaligen Zeit in das Heute transportieren. Ein ehemaliges städtebauliches Wahrzeichen wird in die heutige Zeit übersetzt und bildet den repräsentativen Auftakt zur Stadt.

 

Der Wettbewerbsentwurf wird von einem mit perforiertem Leichtmetall verkleideten Hochhaus an der Ecke Maximilian-/Ostbahnstraße geprägt, das städtebaulich ein neues Tor zur Stadt darstellt. Die ursprünglich vorhandene Blockrandbebauung wird geschlossen und verbindet bestehende Stadtstrukturen mit dem neuen Quartier. Dem Quartiersgedanken folgend werden das Erdgeschoss, sowie auch obere Geschosse durch Innenhöfe gegliedert. Die Markthalle mit Atrium, der begrünte Quartiersplatz, der vertikale Garten auf der nördlichen Platzfläche, wie auch die großzügigen und begrünten Einschnitte und Loggien im Wohnturm führen diesen Gedanken über alle Bereiche des Gebäudeensembles weiter und machen diesen von allen Seiten erlebbar. Die Arkaden und die baulichen Öffnungen zur Ostbahn- und Maximiliansstraße im Erdgeschoß unterstreichen den einladenden Charakter des neuen Quartiers. Die Nutzung sieht eine Mischung aus Handel, Gastronomie, Dienstleitungen und Wohnungen vor.

Zurück zur Übersicht«
/*)">*/
/*)">*/
MENU